franke@franke-steuer.de
030 - 886 826 98

Aktuelle Meldungen aus der Welt der Steuern

Immer wieder gibt es im Steuerrecht Neuerungen und Beschlüsse, die auf für Sie interessant sein können. Erfahren Sie mehr dazu in unseren Meldungen.

  • Kanzleisoftware 2018: Emoji, Datendolmetscher und Autopilot
    Emotionen, die bleiben, verspricht eine neue Cebit 2018, die Event und nicht länger Fachmesse ist, die Erlebnisse verschaffen und Digitalkult als Happening inszenieren will. Da nimmt sich die Frage nach dem, was denn die Fachwelt über Herausforderungen und Neuerungen in der Kanzlei- und Unternehmenssoftware für dieses Jahr auf dem Schirm hat, doch eher dröge aus. Unwichtig ist sie aber nicht.... Mehr »
  • Kein häusliches Arbeitszimmer bei nur geringfügiger beruflicher Nutzung
    Das Finanzgericht (FG) Rheinland-Pfalz hat entschieden, dass Kosten für ein häusliches Arbeitszimmer nicht als Betriebsausgaben bei den gewerblichen Einkünften aus dem Betrieb einer Photovoltaik-Anlage zu berücksichtigen sind, wenn eine geringfügige betriebliche Nutzung des Arbeitszimmers vorliegt und der Raum vereinzelt privat genutzt wird.... Mehr »
  • Nachlass-Situationen in Patchworkfamilien
    "Mein Kind, dein Kind, unser Kind" – diese Konstellation ist immer öfter anzutreffen: Beide Partner bringen je ein leibliches Kind in die Beziehung mit und bekommen dazu noch ein gemeinsames Kind. Noch häufiger sind die verschiedenen Abwandlungen: Nur ein Partner bringt ein Kind mit, gemeinsame kommen dazu; oder beide Partner bringen einfach ihre leiblichen Kinder mit, ohne noch gemeinsame zu bekommen. All diesen Familien ist gemeinsam, dass die vom Gesetzgeber vorgegebene gesetzliche Erbfolge nur in den seltensten Fällen die Wünsche der Beteiligten erfüllen.... Mehr »
  • Beachtung des Internationalen Privatrechts auch im Steuerrecht
    Gerichte dürfen Verträge, die ausländischem Recht unterliegen, nicht nach deutschem Recht auslegen. Sie müssen daher nicht nur die ausländischen Rechtsnormen, sondern auch deren Anwendung in der Rechtspraxis ermitteln und haben hierfür ggf. einen Sachverständigen hinzuzuziehen, wie der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden hat.... Mehr »
  • Kleine Twitter-Schau Februar 2018
    Unsere kleine Twitterschau sammelt interessante Tweets zu Themen der letzten Wochen sowie Witziges, Kurioses und Bedenkenswertes. Gute Unterhaltung!... Mehr »
  • Steuerfreie Beitragserstattung durch berufsständische Versorgungseinrichtungen
    Die Erstattung von Pflichtbeiträgen zu einer berufsständischen Versorgungseinrichtung ist unabhängig von einer Wartefrist nach dem Ende der Beitragspflicht steuerfrei. Dies hat der Bundesfinanzhof (BFH) entgegen der Auffassung des Bundesministeriums der Finanzen (BMF) entschieden.... Mehr »
  • Weniger Firmenpleiten, höhere Schäden
    Die Firmeninsolvenzen sind 2017 auf einen Tiefstand seit Einführung der neuen Insolvenzordnung 1999 gesunken: 20.276 Unternehmen mussten Insolvenz anmelden. Im Vergleich zum bisherigen Insolvenzhöchstjahr 2003, in dem noch 39.320 Firmenpleiten registriert wurden, haben sich die Insolvenzfälle 2017 also nahezu halbiert.... Mehr »
  • Mehrwertsteuer-Rückerstattungen in den Mitgliedstaaten werden geprüft
    Die Europäische Kommission hat am 15. Februar 2018 eine Konformitätsprüfung eingeleitet, um zu prüfen, ob die Mehrwertsteuererstattungen an Unternehmen in den EU-Mitgliedstaaten mit dem geltenden EU-Recht und der Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs in Einklang stehen.... Mehr »
  • Deutsche Börse: Scale 30-Index für KMU
    Die Deutsche Börse hat am 8. Februar 2018 den Scale 30-Index gestartet. Der Auswahlindex misst die Wertentwicklung der 30 liquidesten Aktien, die im Segment Scale für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) gelistet sind.... Mehr »
  • Personalleiter schauen auf Abschlussnoten, EDV-Kenntnisse und soziales Engagement
    Für Personalleiter sind bei Lehrstellen-Bewerbern die Abschlussnote, EDV-Kenntnisse und soziales Engagement besonders wichtig. Bei Bewerbern mit Hochschul-Abschluss stehen die Hochschul-Note und Praktika ganz oben. Das hat eine neue Studie des ifo-Institutes ergeben.... Mehr »
  • Gesundheitsausgaben pro Tag überschreiten Milliardengrenze
    Die Gesundheitsausgaben in Deutschland haben 2017 erstmals die Marke von 1 Milliarde Euro pro Tag überschritten. Für 2017 prognostiziert das Statistische Bundesamt einen Anstieg der Gesundheitsausgaben gegenüber 2016 um 4,9 Prozent auf 374,2 Milliarden Euro.... Mehr »
  • Arbeitsmarktstudie zu den Auswirkungen der Digitalisierung erschienen
    Das Risiko, durch Computer oder computergesteuerte Maschinen ersetzbar zu werden, steigt am schnellsten in Helferberufen. Viele neue Technologien sind marktreif geworden, die vor allem einfache Tätigkeiten ersetzen können. Das geht aus einer aktuellen Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hervor.... Mehr »
  • Biberschaden im Garten ist keine außergewöhnliche Belastung
    Aufwendungen für die Errichtung einer Bibersperre und zur Beseitigung von Biberschäden im Garten sind keine steuermindernden außergewöhnlichen Belastungen. Dies hat das Finanzgericht (FG) Köln entschieden.... Mehr »
  • Verdeckte Gewinnausschüttungen lösen keine Schenkungsteuer aus
    Der Bundesfinanzhof (BFH) hat entschieden, dass eine verdeckte Gewinnausschüttung in Form von überhöhten Mietzahlungen an eine nahestehende Person des Gesellschafters nicht zu einer Schenkung durch die Gesellschaft führt. Damit hat er die Beurteilung des vorinstanzlichen Finanzgerichts (FG) Münster im Ergebnis bestätigt.... Mehr »
  • Facebook verstößt gegen deutsches Datenschutzrecht
    Facebook verstößt mit seinen Voreinstellungen und Teilen der Nutzungs- und Datenschutzbedingungen gegen geltendes Verbraucherrecht. Das hat das Landgericht Berlin nach einer Klage des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv) entschieden. Die Einwilligungen zur Datennutzung, die sich das Unternehmen einholt, sind nach dem Urteil teilweise unwirksam.... Mehr »
  • EU soll bei Gesundheitstechnologien stärker zusammenarbeiten
    Die EU-Kommission hat Ende Januar 2018 einen Vorschlag vorgelegt, mit dem die Zusammenarbeit der EU-Mitgliedstaaten bei der Bewertung von Gesundheitstechnologien verstärkt werden soll. Patienten sollen sich besser über neue Technologien informieren können und für Hersteller sollen klare Regeln für den gesamten Binnenmarkt gelten.... Mehr »
  • Einheitsbewertung: Wann sind Container ein Gebäude?
    Das Finanzgericht Hamburg hatte darüber zu befinden, ob befristet aufgestellte Container, die für Büro- und Werkstattzwecke genutzt wurden, bewertungsrechtlich für Zwecke der Grundsteuer als Gebäude zu qualifizieren sind. Tatsächlich kommt es darauf an.... Mehr »
  • Schätzung von Umsatzerlösen eines Gastronomiebetriebs anhand einzelner Z-Bons
    Das Finanzgericht (FG) Düsseldorf hat im Fall eines Gastronomiebetriebs Hinzuschätzungen zu den Umsatzerlösen durch das Finanzamt beurteilt. Danach war die Zugrundelegung von aufgefundenen Z-Bons nicht zu beanstanden.... Mehr »
  • Zu den Voraussetzungen des Unfallversicherungsschutzes bei betrieblichen Veranstaltungen
    Die Teilnahme an einer vom Arbeitgeber organisierten und finanzierten Sportveranstaltung ist nicht in jedem Fall eine versicherte Tätigkeit im Sinne der gesetzlichen Unfallversicherung. Das Sozialgericht Wiesbaden entschied im Fall eines vom Arbeitgeber veranstalteten Volleyballturniers.... Mehr »
  • Leibrente steht Erbin zu
    Das Oberlandesgericht Hamm hatte sich mit der Frage zu beschäftigen, ob ein Erbe die Leibrente, die der Erblasser nicht haben wollte, erbt. Tatsächlich ist dies der Fall.... Mehr »
  • Ranking der Nachhaltigkeitsberichte 2018 gestartet
    Das sog. CSR-Reporting erfolgte bislang freiwillig. Das hat sich geändert: Ab diesem Jahr sind insbesondere große kapitalmarktorientierte Unternehmen erstmals dazu verpflichtet, darüber zu informieren, wie sie Umwelt und Klima schützen oder wie sie darauf achten, dass ihre Zulieferfirmen Menschenrechte einhalten.... Mehr »
  • Sta­tis­ti­sche Aus­wer­tun­gen zur Ries­ter-För­de­rung
    Ab 2018 stellt das Bundesministerium der Finanzen (BMF) zentrale statistische Auswertungen zur steuerlichen Förderung der zusätzlichen privaten Altersvorsorge auf seiner Internetseite zur Verfügung und kommt damit zahlreichen Informationswünschen nach.... Mehr »
  • Insolventer Handelskonzern: Kein Schadensersatzanspruch gegen Wirtschaftsprüfer
    Das Oberlandesgericht (OLG) Frankfurt am Main Schadensersatzansprüche des Insolvenzverwalters eines ehemaligen großen deutschen Handelskonzerns gegen die beklagte Wirtschaftsprüfungsgesellschaft zurückgewiesen. Die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft muss jedoch Honorare in Höhe von gut 2 Millionen Euro zurückzahlen.... Mehr »
  • Urteil: Wahlleistungsvereinbarung nicht eingehalten - ärztliche Behandlung rechtswidrig
    Im Falle der Wahlleistungsvereinbarung mit dem Chefarzt muss dieser - mit Ausnahme seiner Verhinderung - den Eingriff selbst durchführen. Allein mit seiner Anwesenheit wird diese Voraussetzung nicht erfüllt. Die ärztliche Behandlung ist dann mangels wirksamer Einwilligung des Patienten rechtswidrig.... Mehr »
  • Steuerhinterziehung durch Miterben
    Erfährt ein Erbe vor oder nach dem Erbfall, dass die Steuern des Erblassers zu niedrig festgesetzt wurden, ist er verpflichtet, die (unwirksame) Einkommensteuererklärung des Erblassers zu berichtigen. Unterlässt er dies, begeht er eine Steuerhinterziehung.... Mehr »
  • Deutsch-fran­zö­si­sches Dop­pel­be­steue­rungs­ab­kom­men
    2015 wurden Änderungen zum deutsch-französische Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) beschlossen, insbesondere hinsichtlich des Besteuerungsrechts für Rentenzahlungen. Dazu hat das Bundesfinanzministerium (BMF) jetzt ein Durchführungsschreiben veröffentlicht.... Mehr »
  • Studie zur Entwicklung des Mindestlohns
    In Betrieben mit Betriebsrat und Tarifvertrag wird das Mindestlohngesetz weitaus konsequenter eingehalten als in Firmen, in denen beides fehlt. Umgehungen des Mindestlohns kommen in mitbestimmten und tarifgebundenen Betrieben etwa fünf Mal seltener vor. Zu diesen Ergebnissen kommt eine neue Untersuchung der Hans-Böckler-Stiftung.... Mehr »
  • Die meisten Unternehmen lassen Startups links liegen
    Rund zwei Drittel (65 Prozent) der Vorstände und Geschäftsführer von Unternehmen ab 20 Mitarbeiter geben an, dass sie mit Startups nicht zusammenarbeiten. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage unter 505 Unternehmen aus allen Branchen im Auftrag des Digitalverbands Bitkom.... Mehr »
  • Anteil der Stiftungs­professuren an deutschen Hochschulen
    Viele Stiftungsprofessuren werden an privaten Hochschulen eingerichtet. Dort beträgt der Anteil der Stiftungsprofessuren 5,8 Prozent. An staatlichen Hochschulen sind 1,3 Prozent der Professuren von Unternehmen oder Stiftungen finanziert. Das ist das Ergebnis einer Analyse von aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamtes, die der Stifterverband veröffentlicht hat.... Mehr »
  • Kfz-Gewerbe stellt mehr neue Auszubildende ein
    Wie der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e. V. (ZDK) mitteilt, hat das Kfz-Gewerbe im vergangenen Jahr 3,2 Prozent mehr Auszubildende eingestellt als im Jahr 2016. Danach wurden bis zum 30. September 2017 insgesamt 29.835 Ausbildungsverträge und damit 930 mehr als im Jahr 2016 abgeschlossen (28.905).... Mehr »

Haben Sie Fragen? Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf.