franke@franke-steuer.de
030 - 886 826 98

Aktuelle Meldungen aus der Welt der Steuern

Immer wieder gibt es im Steuerrecht Neuerungen und Beschlüsse, die auf für Sie interessant sein können. Erfahren Sie mehr dazu in unseren Meldungen.

  • Künftiger Branchenriese Gesundheits- und Sozialwesen
    2040 wird das Gesundheits- und Sozialwesen der größte Wirtschaftsbereich sein, prognostiziert das Nürnberger Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB).... Mehr »
  • Prozesskosten steuerlich nicht abzugsfähig
    Für Prozesskosten gilt ein grundsätzliches Abzugsverbot, es sei denn, es geht dabei um die Existenzgrundlage. Diese ist ausschließlich materiell zu deuten; besondere emotionale Belastungen fallen nicht darunter, wie der Bundesfinanzhof in einem im November veröffentlichten Urteil klarstellt.... Mehr »
  • Beihilferechtliche Höchstgrenze in der Überbrückungshilfe II
    Die Bundessteuerberaterkammer hat in einem Factsheet die wesentlichen Fragen beantwortet, die sich aus einem Update des Wirtschaftsministeriums für die Antragsberechtigung der Überbrückungshilfe II ergeben hatten.... Mehr »
  • Steuerberatungs-GmbH & Co. KG erzielt gewerbliche Einkünfte
    Eine Steuerberatungsgesellschaft in der Rechtsform einer GmbH & Co. KG wollte ihre Einkünfte als solche aus freiberuflicher Tätigkeit eingeordnet sehen - vergebens.... Mehr »
  • Lockdown: Sportvereine beklagen Mitgliederrückgänge
    Deutlich mehr zu schaffen als der erste Lockdown im Frühjahr macht den Sport­vereinen in Deutschland offenbar die zweite Schließung aller Sportanlagen für den Brei­tensport. Wie die Deutsche Sporthochschule Köln mitteilt, sind die Veränderungen statistisch signifikant.... Mehr »
  • Hinterbliebenengeld: 10.000 Euro als "Richtschnur"
    Das Landgericht sowie darauf das Oberlandesgericht in Koblenz hatten sich mit der Berechnung und angemessenen Höhe von Hinterbliebenengeld auseinanderzusetzen.... Mehr »
  • Corona-Soforthilfe: Rückforderung bei bestehender Zahlungsunfähigkeit
    Die Rückforderung einer ausgezahlten Corona-Soforthilfe von einem Solo-Selbständigen ist rechtmäßig, wenn dieser sich bereits bei Beantragung des Zuschusses in wirtschaftlichen Schwierigkeiten befunden hat. Das hat das Verwaltungsgericht Düsseldorf entschieden.... Mehr »
  • Krankengeld ausnahmsweise auch bei verspäteter Krankmeldung
    Werden Versicherte aus organisatorischen Gründen von der Arztpraxis auf einen späteren Termin zur Feststellung der Fortdauer der Arbeitsunfähigkeit (AU) verwiesen, darf die Kasse die Zahlung von Krankengeld nicht mit dem Argument verweigern, die AU sei nicht lückenlos festgestellt worden.... Mehr »
  • EuGH-Vorlage zur Vergütung von Leiharbeitnehmern
    Zur Klärung von Fragen im Zusammenhang mit der Abweichung vom Grundsatz der Gleichstellung von Leiharbeitnehmer*innen und Stammarbeitnehmer*innen durch Tarifvertrag hat das Bundesarbeitsgericht ein Vorabentscheidungsersuchen an den Gerichtshof der Europäischen Union gerichtet.... Mehr »
  • Insolvenzen im Dezember 18 Prozent über dem Vormonat
    Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, gibt es eine neue Entwicklung bei eröffneten Regelinsolvenzverfahren. Danach gab es im Dezember 18 Prozent mehr Insolvenzbekanntmachungen als im Vormonat.... Mehr »
  • Erbschaftsteuer: Wegfall der Steuerbefreiung bei gesundheitlichen Einschränkungen?
    Das Finanzgericht (FG) Düsseldorf hatte darüber zu entscheiden, ob einer Erbin rückwirkend die Steuerbefreiung für den Erwerb eines Familienheims zu versagen war, weil sie vor Ablauf von 10 Jahren nach dem Erwerb aus dem Haus ausgezogen war.... Mehr »
  • Europäischer Arbeitsmarkt bricht nicht ein
    Das European Labour Market Barometer steigt im Dezember gegenüber dem Vormonat um 0,5 Punkte und steht zum Jahresende bei 98,9 Punkten. Die Entwicklung des europäischen Arbeitsmarkts dürfte danach noch moderat ausfallen.... Mehr »
  • Abschlagszahlungen für die Dezember-Hilfe angelaufen
    Wie das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie mitteilte, fließen die Abschlagszahlungen für die außerordentliche Wirtschaftshilfe für den Monat Dezember seit 5. Januar 2021.... Mehr »
  • 3,63 Millionen Beschäftigte haben direkten Patientenkontakt
    Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, hatten 2018 rund 3,63 Millionen Beschäftigte im Gesundheitswesen in Deutschland direkten Patientenkontakt.... Mehr »
  • Steuerpflichtige spendeten 3,8 Prozent mehr
    Im Jahr 2016 haben in Deutschland 10,8 Millionen Steuerpflichtige rund 6,4 Milliarden Euro als Spenden in ihrer Steuererklärung angegeben. Wie das Statistische Bundesamt in seiner Pressemitteilung vom 8. Dezember 2020 weiter mitteilt, war das ein Anstieg von 3,8 Prozent im Vergleich zum Jahr 2015.... Mehr »
  • Gelder aus Jugendhilfe können steuerfreie Bezüge sein
    Pflegegeld, das aus öffentlichen Mitteln der Jugendhilfe für eine intensive sozialpädagogische Einzelbetreuung verhaltensauffälliger Kinder und Jugendlicher erbracht wird, kann beim Betreuer zu steuerfreien Bezügen führen.... Mehr »
  • Teilnahme an Firmenfitnessprogramm kann steuerfrei sein
    Die 44 Euro-Freigrenze für Sachbezüge gilt auch dann, wenn Arbeitgeber damit längerfristige Aktivitäten finanzieren, hat der Bundesfinanzhof entschieden.... Mehr »
  • Wildtierschäden keine außergewöhnliche Belastung
    Ärgerlich, aber nicht abzugsfähig sind Aufwendungen für die Beseitigung der durch einen Biber verursachten Schäden, entschied der BFH.... Mehr »
  • "Alltagsmaske" kein Medizinprodukt
    Das Oberlandesgericht (OLG) Hamm hat sich mit der Frage befasst, ob eine „Alltagsmaske“ in der Form einer „textilen Mund-Nasen-Bedeckung“ ein Medizinprodukt ist und – falls nicht – hierauf klarstellend hingewiesen werden müsste.... Mehr »
  • Elf Prozent mehr Beschäftigte im Homeoffice
    Eine Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung zeigt, dass in Betrieben, in denen zumindest für einen Teil der Belegschaft Homeoffice prinzipiell möglich ist, 38 Prozent der Beschäftigten dies auch nutzen können.... Mehr »
  • Steuerliche Maßnahmen zur Berücksichtigung der Corona-Auswirkungen
    Das Bundesministerium der Finanzen (BMF) hat eine Verlängerung der Regelungen erlassen, die für die von den Folgen der Corona-Krise betroffenen Steuerpflichtigen steuerliche Erleichterungen vorsehen.... Mehr »
  • Corona-Teilhabe-Fonds für soziale Einrichtungen startet
    Der Deutsche Bundestag hat beschlossen, für Einrichtungen der Behindertenhilfe, Sozialkaufhäuser und gemeinnützige Sozialunternehmen 100 Millionen Euro bereitzustellen. Ab 1. Januar 2021 kann die Hilfe beim Integrationsamt des jeweiligen Bundeslandes für den Zeitraum September 2020 bis März 2021 beantragt werden.... Mehr »
  • Corona-Pandemie: Zum Vollstreckungsschutz für Steuerschulden
    Das Finanzgericht Berlin-Brandenburg hat entschieden, dass der steuerliche Vollstreckungsschutz für von der Pandemie wirtschaftlich nachteilig Betroffene auch Fälle erfasst, in denen die Steuerrückstände aus der Zeit vor Eintritt der Pandemie stammen.... Mehr »
  • Restschuldbefreiung: Neustart nach Insolvenz wird erleichtert
    Nach dem Bundestag hat am 18. Dezember 2020 auch der Bundesrat neue Regelungen im Insolvenzrecht gebilligt. Diese sehen eine Verkürzung der Restschuldbefreiung in Insolvenzverfahren von sechs auf drei Jahre vor.... Mehr »
  • Anzahlungen kein schenkungsteuerliches Verwaltungsvermögen
    Geleistete Anzahlungen wirken sich nicht schädlich auf die Berechnung der Verwaltungsvermögensquote aus, wie das Finanzgericht Münster entschied.... Mehr »

Haben Sie Fragen? Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf.