franke@franke-steuer.de
030 - 886 826 98

Aktuelle Meldungen aus der Welt der Steuern

Immer wieder gibt es im Steuerrecht Neuerungen und Beschlüsse, die auf für Sie interessant sein können. Erfahren Sie mehr dazu in unseren Meldungen.

  • Wirksame Einspruchsrücknahme bei verbösernder Einspruchsentscheidung
    Das Niedersächsische Finanzgericht hat – soweit ersichtlich als erstes Finanzgericht – zu der Frage Stellung genommen, ob eine Einspruchsrücknahme auch dann noch bis zum Ablauf des Tages des tatsächlichen Zugangs der verbösernden Einspruchsentscheidung wirksam ist, wenn deren Bekanntgabe nach Ablauf der Drei-Tages-Frist erfolgt.... Mehr »
  • Personalauswahl in der Steuerberatung: Berufseinsteiger*innen & Fachkräfte richtig auswählen
    Im Fachartikel „Personalauswahl in der Steuerberatung: Bauchgefühl oder Wissenschaft“ vom 27.05.2021 wurde das Thema der beruflichen Eignungsdiagnostik an der Schnittstelle zwischen anerkannten wissenschaftlichen Ergebnissen und der Praxis allgemein dargestellt. Der nachfolgende Beitrag erläutert die dargestellten Methoden und Verfahren konkret auf die Anwendbarkeit und die Umsetzungsmöglichkeiten bei der Auswahl von Berufseinsteiger*innen & Fachkräften in der Branche der Steuerberatung.... Mehr »
  • Darlehensverbindlichkeiten im Nachlass: Die Behandlung einer Vorfälligkeitsentschädigung
    In einer am 10. Juni 2021 veröffentlichten Entscheidung vom Dezember 2020 setzte sich der Bundesfinanzhof intensiv mit der rechtlichen Qualität einer Vorfälligkeitsentschädigung auseinander. Im Ergebnis widersprach er dem vorinstanzlichen Finanzgericht Münster.... Mehr »
  • Besteuerung von Kurzarbeitergeld von Grenzgängern
    Die Bundesregierung hat Frankreich eine Änderung des Doppelbesteuerungsabkommen vorgeschlagen, um die Besteuerung des Kurzarbeitergelds für Grenzgänger aus Frankreich zu vermeiden.... Mehr »
  • Arzt muss keine Befundberichte einreichen
    Gibt ein Arzt gerichtliche geforderte Befundberichte über eigene Patient*innen nicht ab, verstößt er damit nicht gegen seine Berufspflichten. Dies hat das Berufsgericht für Heilberufe bei dem Verwaltungsgericht Berlin entschieden.... Mehr »
  • Cum-Ex-Geschäfte: Bescheinigung ist kein Vollbeweis
    Das Hessische Finanzgericht hat die Frage geklärt, welcher Beweiswert einer unrichtigen Kapitalertragsteuerbescheinigung bei Cum-Ex-Geschäften zukommt.... Mehr »
  • Erfassung von Bareinnahmen in einer Excel-Tabelle
    Das Finanzgericht Münster hat entschieden, dass die Erfassung von Bareinnahmen in einer Excel-Tabelle bei Verwendung einer elektronischen Registrierkasse keinen Kassenführungsmangel darstellt, wenn ansonsten alle Belege in geordneter Form vorliegen.... Mehr »
  • Exakte Angaben bei Anträgen auf Wirtschaftsförderung
    Das Verwaltungsgericht Koblenz hat entschieden, dass kein Anspruch auf regionale Wirtschaftsförderung besteht, wenn das zu fördernde Vorhaben an einem von den Antragsunterlagen abweichenden Investitionsort realisiert wird.... Mehr »
  • Aktualisierte Pauschbeträge für Sachentnahmen
    Im Nachgang zur verlängerten Anwendung des ermäßigten Umsatzsteuersatzes in der Gastronomie bis zum 31.12.2022 hat das BMF die neuen Pauschbeträge für Sachentnahmen veröffentlicht.... Mehr »
  • Eigentums­übergang im Wege der Zwangs­versteigerung als Veräußerungs­geschäft
    Die Zwangsversteigerung eines Grundstücks kann steuerlich ein privates Veräußerungsgeschäft sein. Dies hat das Finanzgericht Düsseldorf entschieden und seine zuvor bereits ergangene Einschätzung bekräftigt.... Mehr »
  • Zur Steuerbefreiung im Bereich des Rettungsdienstes
    Der Bundesfinanzhof hat mit vom Urteil vom 24. Februar 2021 zu Fragen der Steuerbefreiung im Bereich des Rettungsdienstes entschieden.... Mehr »
  • Fiskuserbschaft erst nach ausreichenden Nachforschungen
    Ein Erbrecht des Staates darf erst nach ausreichenden Nachforschungen zu anderen Erben festgestellt werden. Dies hat das Oberlandesgericht Celle entschieden und mit seinem Urteil die Verpflichtung der Nachlassgerichte zur Erbenermittlung konkretisiert.... Mehr »
  • Bedingte Verrechnung von Kindergeld
    Familienkassen dürfen versehentlich ausgezahltes Kindergeld nicht mehr zurückfordern, wenn der Erstattungsanspruch bei der Kindergeldauszahlung noch nicht ausreichend konkretisiert war.... Mehr »
  • Anteilige Urlaubskürzung nur bei Kurzarbeit Null
    Arbeitgeber*innen sind bei Kurzarbeit nicht berechtigt, den Erholungsurlaub anteilig im Verhältnis zu den Jahresarbeitstagen zu kürzen, wenn keine Kurzarbeit „Null“ zugrunde liegt. Dies hat das Arbeitsgericht Osnabrück entschieden.... Mehr »
  • Bundestag beschließt Unternehmensbasisregister
    Wie das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie mitteilt, hat der Deutsche Bundestag nunmehr das Basisregister für Unternehmensstammdaten auf den Weg gebracht. Unternehmen sollen künftig ihre Daten nur noch einmal melden.... Mehr »
  • Auch Ärztinnen und Ärzte finanziell von Pandemie betroffen
    Über ein Drittel der Ärzteschaft hatte im Jahr 2020 ein geringeres Einkommen als im Vorjahr, ein Zehntel war sogar von massiven Einbußen betroffen. Das ergab der aktuelle "Medscape Gehaltsreport".... Mehr »
  • Transfer einer Erbschaftsteuerbegünstigung
    Der Transfer einer Erbschaftsteuerbegünstigung auf einen Dritten setzt nicht voraus, dass die Erbauseinandersetzung innerhalb von sechs Monaten nach dem Erbfall erfolgt. Dies hat das Finanzgericht Düsseldorf entgegen der Auffassung der Finanzverwaltung entschieden.... Mehr »
  • Zusatzbezeichnung "Homöopathie" kann weg
    Das Oberverwaltungsgericht Bremen hat den Normenkontrollantrag eines Homöopathen abgelehnt, der sich gegen eine Novelle der Weiterbildungsordnung der Ärztekammer gewandt hatte.... Mehr »
  • Gemeinnützigkeitsrecht: Organisationen reagieren auf Attac-Urteil
    Die Stiftung Familienunternehmen wird um eine neue Organisation „Stiftung Familienunternehmen und Politik“ ergänzt. Die Initiatoren reagieren damit auch auf die Attac-Entscheidung des Bundesfinanzhofs.... Mehr »
  • Überbrückungshilfen werden verlängert
    Weil die Corona-bedingten Schließungen und Beschränkungen in einigen Branchen weiter andauern, verlängert die Bundesregierung die Überbrückungshilfen für betroffene Unternehmen und Soloselbstständige bis zum 30. September 2021 als Überbrückungshilfe III Plus.... Mehr »
  • Weniger Neben- und Minijobs
    Durch den Wegfall von zahlreichen Minijobs im Zuge der Corona-Krise ist auch die Teilzeitquote deutlich gesunken und lag zuletzt bei 38,2 Prozent, wie das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) vermeldet.... Mehr »
  • DIHK-Sonderauswertung zur Finanzlage der Unternehmen
    Eigenkapitalschwund, Liquiditätsengpässe, Forderungsausfälle: Auch wenn sich die Geschäftslage in manchen Sektoren spürbar verbessert hat, erholt sich die Finanzlage der Betriebe derzeit nur sehr langsam, wie eine Sonderauswertung der jüngsten DIHK-Konjunkturumfrage zeigt.... Mehr »
  • Ge­winn­er­zie­lungs­­ab­sicht bei klei­nen Pho­to­vol­taik­­an­la­gen
    Das Bundesministerium der Finanzen (BMF) hat Regelungen zur ertragsteuerlichen Behandlung kleiner Photovoltaikanlagen und vergleichbarer Blockheizkraftwerke (BHKW) erlassen.... Mehr »
  • Kleinunternehmergrenze: Hundezüchterin kann Unternehmerin sein
    Wann wird eine Hundezüchterin zur umsatzsteuerpflichtigen Unternehmerin? Diese Frage klärte das Finanzgericht Münster. Vor allem das Angebot der Welpen auf einer Homepage spielte dabei eine Rolle.... Mehr »
  • Online-Poker kann steuerpflichtig sein
    Gewinne aus Online-Pokerspielen können der Einkommen- und Gewerbesteuer unterliegen, wie das Finanzgericht Münster entschieden hat.... Mehr »

Haben Sie Fragen? Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf.